Schottland mit dem Mietwagen – ein Reiseabenteuer im eigenen Tempo

Mietwagenrundreise in Schottland Foto: P.TOMKINS/VisitScotland/SCOTTISH VIEWPOINT

Mietwagenrundreise in Schottland
Foto: P.TOMKINS/VisitScotland/SCOTTISH VIEWPOINT

Die ungeheuer abwechslungsreichen Landschaften und Städte, die Schottland zu bieten hat, machen eine Rundreise so besonders interessant und lohnend. Vom Tiefland zum Hochland, von Osten nach Westen – ohne dass man dabei große Entfernungen zurücklegen muss, kann man ganz leicht atemberaubende Berglandschaften, romantische Seen und Täler erleben. Egal wo die Interessenschwerpunkte liegen: Burgen, Schlösser, Destillerien, Parks und Gärten und vieles mehr.

Schottland auf eigene Faust mit dem Auto zu erleben, ist ganz einfach. Neben den Autobahnen und guten Hauptstraßen gibt es ein hervorragendes Netz von wenig befahrenen ländlichen Straßen – besonders in den Borders und Galloway, in Fife, Angus, Aberdeenshire und Moray. Unabhängige Reisende mit eigenem Wagen haben eine hervorragende Auswahl an beschilderten nationalen Touristenrouten und Rundfahrten zu verschiedenen Themen. Bei ZeitRäume haben wir den Mietwagen in der gewünschten Kategorie bereits eingeschlossen. Wählen Sie aus den möglichen Unterbringungen in familiären Bed&Breakfast-Unterkünften, die authentische Begegnungen mit den gastfreundlichen Schotten garantieren, komfortablen Hotels oder mondänen Herrenhäusern, den sogenannten „Manor Houses“. Und für die Route bekommt man Anregungen, die den Besuchern alle Freiheiten lassen, einen traumhaften und entspannten Urlaub zu genießen. Übrigens: Unsere Erfahrungen zeigen, dass das Fahren im Linksverkehr fast allen „Festlandeuropäern“ leichter fällt, als man es sich zugesteht.

Die Galloway National Tourist Route führt an Orte, die mit Robert Burns, dem schottischen Nationaldichter, verknüpft sind, aber auch zu historischen Stätten wie zum Beispiel Threave Castle. Unterwegs sollte man Ausschau nach den besonderen Vergünstigungen halten, die zum Beispiel Programme wie der Explorer Pass von Historic Scotland anbieten, wenn man mehrere historische Stätten besucht. Ganz gleich, wohin die Reise in Schottland geht,die braunen “Distelschilder” am Straßenrand weisen auf alle möglichen Spaziergänge, Wanderungen, Sehenswürdigkeiten und Abenteuer hin.

Einen Überblick über unsere Mietwagen-Rundreisen in Schottland finden Sie hier!

Über den Autor

Klaus Becker

In Tromsø schon mal den Bus zum Schiff verpasst und richtig viel Spaß bei einer samischen Familie gehabt, in Schottland schon mal versucht, alle Malt Whiskys zu probieren. Im echten Leben aber Geschäftsführer und Blogger mit Leidenschaft.

2 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar
  • Das können wir nur bestätigen und sehr empfehlen. Unsere einwöchige Tour durch Mittelschottland mit dem eigenen Auto war einfach grandios. Die schottische Bevölkerung ist sehr hilfsbereit und freundlich. Der eigene Wagen wird auch als Festland-Auto erkannt und die Unsicherheiten beim links fahren werden freundlich verziehen. Empfehlenswert ist die Vorbestellung der Übernachtungsmöglichkeiten. Am besten in Zentrumsnähe, denn der Whisky ist unwiderstehlich! Tolle Landschaften und Eindrücke und eine sehr schmackhafte Küche sind der Grund, weshalb wir so eine Tour sicher nocheinmal machen.

  • Ich kann dem Autor wirklich zustimmen. Schottland per Auto ist empfehlenswert. Ich habe meinen kleinen Renault das erste Mal 1996 gepackt und bin los in den Norden. Das Gefühl von Freiheit ist unglaublich. Ich möchte mich meiner Vorgängerin anschliessen, dass die Schotten Autos vom Kontinent mit Vorsicht geniessen und Rücksicht nehmen. Wer viele Burgen und Schlösser sehen möchte, sollte sich den Explorer Pass von Historic Scotland kaufen. Ich hatte damals den 14 Tages Pass gekauft und das hat mir insgesamt unglaubliche 280£ gespart!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Copyright © 2014.