BlogZeit - Insider-News aus Nordeuropa

Hogmanay in Edinburgh: Silvester in Ekstase

Hogmanay - Silvester in Schottland
Hogmanay – Silvester in Schottland. Bild: Shutterstock

Hätten Sie gedacht, dass ausgerechnet im altehrwürdigen Edinburgh eine der größten Silvesterpartys der Welt stattfindet? Zum Jahreswechsel steppt in den Straßen der schottischen Hauptstadt der Bär, wenn Hogmanay – das Silvesterfest in Schottland – hunderttausende Besucher in seinen Bann zieht. Der traditionsreiche Trubel geht bis auf die Wikinger zurück. Bunt, laut und höchst originell wird das neue Jahr begrüßt. Jetzt können Sie mit den Schotten gemeinsam feiern: ZeitRäume Reisen hat eine siebentägige Silvesterreise nach Edinburgh aufgelegt, die etliche Gänsehautmomente verspricht.

Hogmanay ist Kult

Silvester wird im Land der Seen besonders ausgiebig zelebriert. Im schottischen Festtagskalender ist der Jahreswechsel zweimal dick unterstrichen, hat für manch einen mehr Bedeutung als Weihnachten. Rund um den 31. Dezember bricht sich die unbändige Lebensfreude der Einheimischen so richtig Bahn. Die Hauptstadt Edinburgh ist das Epizentrum. Zum Hogmanay – das aus dem Gälischen stammt und „neuer Morgen“ bedeutet – verwandelt sich die Old Town in ein Tollhaus. Silvester wird bekanntermaßen überall gefeiert, doch nirgendwo so ausgelassen wie hier.

Im mittelalterlichen Bilderbuch-Zentrum sind dann zig Bühnen aufgebaut, von denen Indierock, keltische Klänge oder Popsongs ertönen. Ein origineller Mix an Veranstaltungen unter freiem Himmel als auch indoor lädt zum Mitmachen ein. Gekrönt von einem famosen Feuerwerk über dem Castle scheint an Silvester ganz Edinburgh auf den Beinen. Die Atmosphäre ist einmalig, die Stimmung unbeschreiblich. Jahr für Jahr lockt die gigantische Straßenparty mehr Menschen in die schottische Metropole. Bis zu 150.000 Besucher wurden schon gezählt. Vielleicht gehören Sie bald dazu?

Die Hauptstadt in Feierlaune

Fackelumzug beim Hogmanay in Edinburgh. Bild: Shutterstock

Hogmanay in Edinburgh ist keine Eintagsfliege. Nahezu drei Tage lang befindet sich die Hauptstadt im Ausnahmezustand. Eröffnet wird der alljährliche Trubel am Abend des 30. Dezember mit einem Fackelumzug. Unzählige Fackelträger in traditioneller Wikinger-Kluft marschieren dann u. a. entlang der schmucken Royal Mile durch ein Spalier begeisterter Zuschauer. Auch Sie werden fasziniert sein: Das Lodern der Flammen, eindringliche Dudelsackklänge und ekstatischer Trommelwirbel tauchen die kopfsteingepflasterten Straßen in ein einzigartiges Meer aus Licht und Musik.

Am Silvestertag steigert sich die Stimmung von Minute zu Minute. Vor den zahllosen Bühnen singen und tanzen Menschen aus aller Welt – friedlich und ausgelassen. Dazu wird traditionell Black Bun (ein Früchtebrot) und reichlich Whisky genossen. Ein Leckerbissen des Hogmanay ist das Konzert in den Princess Street Gardens, bei dem namhafte Musikstars abrocken. Von hier lässt sich auch das prächtige Silvesterfeuerwerk am besten bestaunen. Punktgenau um Mitternacht läutet es das neue Jahr ein. Das Schauspiel über den Türmen des Edinburgh Castle – das von der großen Geschichte der Stadt kündet – wird ein Moment, der sich tief in Ihr Gedächtnis gräbt.

Ein Spektakel, das nicht enden will

Ein eiskaltes Bad im Firth of Forth. Bild: Shutterstock

In den ersten Minuten des blutjungen Jahres wird Edinburgh zum Schauplatz des wohl größten Chores der Welt. Einheimische wie Gäste liegen sich überglücklich in den Armen und stimmen zusammen den Klassiker „Auld Lang Syne“ an – eine Tradition, die von Schottland aus zunehmend auch unsere Breiten erreicht. Hogmanay in Edinburgh findet damit seinen Siedepunkt. Mit Begeisterung wird in der feuchtfröhlichen Nacht der Nächte auch dem Ceilidh gefrönt. Der schottische Volkstanz lockt auch eher zurückhaltende Gemüter im Handumdrehen aus der Reserve.

Doch wer meint, dass nun Ruhe einkehrt und alle ihren Hogmanay-Rausch ausschlafen, wird eines Besseren belehrt. An Neujahr lockt ein traditionsreiches Spektakel namens „Loony Dook“ an die frische Winterluft. Originell und aufwändig kostümierte Frohnaturen stapfen dann durch die Straßen, um schlussendlich in voller Montur in die eisig kalten Fluten des Forth-Flusses zu springen. Ist das ungewöhnliche Neujahrsbad wohl eher etwas für hartgesottene Zeitgenossen – als Zaungast haben Sie Ihre helle Freude daran! Gänsehautmomente sind hier garantiert.

Hogmanay in Edinburgh live erleben

Die etwas andere Silvesterparty ist längst weit über die Landesgrenzen hinaus ein Begriff. Nicht umsonst heißt es: Ein Trip zu Edinburghs Hogmanay gehört zu jenen Dingen, die man im Leben nicht versäumen sollte. Grund genug für uns, eine Schottland Silvesterreise aufzulegen, die nach Edinburgh und ins nicht weit davon entfernte Glasgow führt. Die sechs Übernachtungen verbringen Sie in zentrumsnahen Hotels, sodass Sie zu Fuß unterwegs sein können. Beide Städte überraschen mit einem prallen Kulturangebot (jede Menge Festivals inklusive!) sowie einem spannenden Mix aus historischer und moderner Architektur. Und mit unzähligen Restaurants, Cafés, Pubs.

Höhepunkt des exklusiven Städtetrips ist natürlich der 31. Dezember in Edinburgh. Am letzten Tag des Jahres erkunden Sie zunächst auf einer Stadtrundfahrt die Hotspots vom Schloss bis zur St. Margarets Chapel aus dem 11. Jahrhundert, bevor Sie die knisternde Silvesterstimmung in der Old Town hautnah miterleben. Die begehrten Tickets für die Street Parade sind inklusive. Schon allein die schottischen Silvesterbräuche kennenzulernen und Menschen aus aller Welt zu begegnen, macht diese Tour zu einem Gewinn. Zum Hogmanay nach Edinburgh – mit ZeitRäume Reisen feiern Sie vielleicht das Silvester Ihres Lebens.

Vielen Dank für die Texterstellung und Unterstützung an Herrn Ronny Reißmüller https://www.die-textarbeiter.de/


Über den Autor

Klaus Becker

In Tromsø schon mal den Bus zum Schiff verpasst und richtig viel Spaß bei einer samischen Familie gehabt, in Schottland schon mal versucht, alle Malt Whiskys zu probieren. Im echten Leben aber Geschäftsführer und Blogger mit Leidenschaft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

ZeitRäume - ZR-Reisen Individual UG (haftungsbeschränkt) Impressum - Datenschutz