KategorieService

1
Hurtigruten-Flotte wテ、chst 窶 Design trifft umweltfreundliche Technik
2
ZeitRテ、ume hilft – Kindergartenprojekt in Indien
3
Antarktis – die Meeresschutzzone im Rossmeer und der Tourismus
4
ZeitRテ、ume Frテシhbucherrabatt 2017 noch bis 31. Oktober
5
Irische Fans bei der Fuテ歟all EM – hilfsbereit, kreativ, einfach liebenswert
6
Wie Sie kostenlos mit Ihrer Reiselektテシre wertvolle Projekte unterstテシtzen
7
Hurtigruten – Arved Fuchs an Bord von MS Fram und MS Midnatsol
8
Klimawandel in Grテカnland: Unabhテ、ngigkeit oder Untergang? (Teil 2)
9
Klimawandel in Grテカnland: Unabhテ、ngigkeit oder Untergang? (Teil 1)
10
Irland als Vorbild in puncto Nachhaltigkeit?

Hurtigruten-Flotte wテ、chst 窶 Design trifft umweltfreundliche Technik

Neue Schiffe erweitern die Hurtigrutenflotte

Neue Schiffe erweitern die Hurtigrutenflotte. Foto: Rolls Royce / Hurtigruten Website

Die Hurtigruten bekommen in den Jahren 2018 und 2019 Zuwachs von zwei neuen Schiffen. Der Bau der Roald Amundsen und der Fridtjof Nansen ist die grテカテ殳e Investition in der Geschichte der Hurtigruten und es besteht sogar die Option auf zwei weitere Schiffe. Die Benennung weicht von der sonst hテ、ufig angewandten Praxis ab, Neuerwerbungen Namen von stillgelegten Hurtigruten-Schiffen zu geben.

Die Auswahl kann als Reminiszenz an die eigenen Ursprテシnge verstanden werden. Roald Amundsen, war fテシhrender Teil der (wahrscheinlich) ersten Gruppe am geografischen Sテシdpol und womテカglich auch unter den ersten Menschen am geografischen Nordpol.ツ Fridtjof Nansen durchquerte Grテカnland als erster auf dem Inlandeis und ist fテシr zahlreiche Innovationen im Bereich der Polarforschung verantwortlich. Doch nicht nur die Expeditionsziele der beiden stimmen mit heutigen Hurtigruten-Zielen テシberein. Auch wirkten sie zu der gleichen Zeit, als Richard With mit den Hurtigruten das Leben in Nordnorwegen revolutionierte. Vollstテ、ndigen Beitrag lesen


ZeitRテ、ume hilft – Kindergartenprojekt in Indien

Martha Kindergarten bei Ranchi / Indien.

Martha Kindergarten bei Ranchi / Indien. Foto: Sebastian Keller

Kindern zu Chancen zu verhelfen, die sonst nur wenigツFテカrderung erhalten – das war unsere Grundテシberlegung, als wir in unseren Newslettern im November und Dezember zur Unterstテシtzung der Initiative „Sternstunden e.V.“ aufriefen. テ彙er ihre Reaktionen, liebe Reisefreunde, haben wir uns sehr gefreut: Schlieテ殕ich zeigen sie uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind und ein Anliegen vertreten, dass auch Ihnen wichtig ist.

In loser Folge wollen wir Ihnen hier Hilfsprojekte vorstellen, die – nach unseren Vorstellungen – Ihre Unterstテシtzung verdient haben. Ganz besonders liegt uns ein Kindergarten-Projekt in der Nテ、he der indischen Stadt Ranchi am Herzen. Hier wird mit einer vergleichsweise geringen Summeツein groテ歹r Effekt erzielt und Kindern, die sonst keine Chancen im Leben haben, die tテ、glicher Gewalt ausgesetzt sind und in den prekテ、rsten Verhテ、ltnissen aufwachsen, kann ein Stテシck Kindheit zurテシckgegeben werden. Auchツist unsere persテカnliche Verbindung mit diesem Projekt sehr groテ: Die Projektleiterin Frau Helga Ottow ist die Mutter unserer Geschテ、ftsfテシhrerin Els Hochheimer und berichtet unsツimmer wieder eindrucksvoll テシber die fテシr uns oft unvorstellbaren Bedingungen, unter denenツKinder dort aufwachsen. Frau Ottow leistet vor Ort ehrenamtlich harte Arbeit, die unseren Respekt verdient.

Wir freuen uns, dass wir heute Frau Ottows Anliegen und ihren Spendenaufruf abdrucken dテシrfen. Und gerne verbinden wir diesen Abdruck mit der Bitte an Sie, die Arbeit in Indien mit einer Spende zu unterstテシtzen: Vollstテ、ndigen Beitrag lesen


Antarktis – die Meeresschutzzone im Rossmeer und der Tourismus

Pinguin vor der MS Fram von Hurtigruten.

Pinguin vor der MS Fram von Hurtigruten. Bild: Arnau Ferrer

Vor wenigen Tagen ereilten uns interessante Neuigkeiten aus Australien, genauer: der tasmanischen Hauptstadt Hobart. Die Kommission fテシr die Erhaltung der lebenden Meeresschテ、tze in der Antarktis (CCAMLR) vermeldete die Einigung テシber die Etablierung einer Meeresschutzzone im Rossmeer. Wテ、hrend sich die involvierten Politikerinnen und Politiker zufrieden zeigten, waren die Reaktionen von Umweltverbテ、nden nahezu テシberschwテ、nglich.

24 Nationen und die EU, die gemeinsam den CCAMLR bilden, legen mit dem Vertrag fest, dass zunテ、chst einmal fテシr die nテ、chsten 35 Jahre im Rossmeer kein kommerzieller Fischfang betrieben werden darf. Die als Meeresschutzzone deklarierte Flテ、che hat dabei ungefテ、hr die vierfache Grテカテ歹 Deutschlands. Dies macht zwar nur rund 2% des sテシdlichen Ozeans aus 窶 dennoch sehen Beobachtende die Einrichtung als enorm wichtigen Schritt.

Das Rossmeer dient fテシr viele Tiere als Rテシckzugsort 窶 von mancher Pinguinart lebt etwa ein Drittel der weltweiten Population hier 窶 aber die Wirkung ist bei weitem nicht regional begrenzt. Krill und andere Kleintiere aus diesem Gebiet ernテ、hren noch in groテ歹r Entfernung, weiter oben in der Nahrungskette stehende Arten. Das Rossmeer wird daher auch mit einem Herz verglichen, das andere Gegenden mit Nテ、hrstoffen versorgt.

Fテシr den Tourismus ist diese Entwicklung keine Bedrohung, sondern eine Riesenchance. Die legendテ、re Hurtigruten Reederei, die Expeditionsseereisen in die Antarktis anbietet, hat somit die Mテカglichkeit zu zeigen, warum Sie zu Recht zu den nachhaltigsten Reedereien der Welt gehテカrt. Vollstテ、ndigen Beitrag lesen


ZeitRテ、ume Frテシhbucherrabatt 2017 noch bis 31. Oktober

ZeitRテ、ume Frテシhbucherrabatt

Mit dem Mietwagen unterwegs in Irland
Foto: Brian Morrison 2013

Auf alle eigenveranstalteten Rundreisen in 2017 mit dem Privat-PKW, dem Mietwagen oder dem Bus, bieten wir noch bis 31.10.16 den ZeitRテ、ume Frテシhbucherrabatt von 10%. Voraussetzung ist, dass die Buchung bis zum 31.10.2016 abgeschlossen ist und die Reise nicht vor dem 30.4.2017 beginnt. So ist zum Beispiel unsere beliebte 14-tテ、gige Irland Rundreise 窶Irlands goldener Sテシdwesten窶 inklusive Mietwagen pro Personツstatt fテシr 竄ャ 790,- fテシr 竄ャ 711,- zu haben. Da bleibt schnell viel Geld im eigenen Portemonnaie. Der ZeitRテ、ume Frテシhbucherrabatt gilt fテシr unsere Reisen nach Irland, Schottland, England, Norwegen, Schweden und Lappland. Ausgeschlossen von der Rabattaktion sind Fテ、hr- und Fluganreisen, da wir diese fテシr Sie ohnehin immer zum tagesaktuell gテシnstigsten Preis buchen. Vollstテ、ndigen Beitrag lesen


Irische Fans bei der Fuテ歟all EM – hilfsbereit, kreativ, einfach liebenswert

Kostテシmierte Iren

Kostテシmierte Iren. Bild: Flickr – Creative commons. Aurelien Guichard

Dass die Irinnen und Iren besonders liebenswerte Menschen sind, wissen wir schon lange 窶 die schテカne Landschaft ist beileibe nicht der einzige Grund, warum wir so viele Reisen auf die Grテシne Insel anbieten. Seit Beginn der Fuテ歟alleuropameisterschaft in Frankreich wurde endlich auch der Rest der Welt darauf aufmerksam 窶 irische Fans sorgten tテ、glich fテシr neue Videos, in denen sie eine ansteckende Frテカhlichkeit an den Tag legen. Nach dem Aus der irischen Mannschaft gegen Frankreich, wird nun vermutlich erst einmal Schluss mit Nachschub sein 窶 Zeit fテシr ein kleines Best-of. Vollstテ、ndigen Beitrag lesen


Wie Sie kostenlos mit Ihrer Reiselektテシre wertvolle Projekte unterstテシtzen

buch7.de und ZeitRテ、ume Individualreisen gehen neue Wege

buch7Man kann nicht jeden Tag etwas Groテ歹s tun, aber gewiss etwas Gutes. Seit einiger Zeit verfolgen wir die Entwicklung von buch7.de, dem Online-Buchhandel mit der sozialen Seite. Das Unternehmen hat sich 2007 auf den Weg gemacht, eine nachhaltige Alternative zu Amazon, Thalia & Co. zu werden. Tatsテ、chlich spendet buch7.de 75 % seines Gewinns fテシr soziale, kulturelle und テカkologische Projekte. Dieses auテ歹rordentliche Engagement wurde bereits mehrfach in Presse und Fernsehen mit entsprechenden Beitrテ、gen honoriert. Vollstテ、ndigen Beitrag lesen


Hurtigruten – Arved Fuchs an Bord von MS Fram und MS Midnatsol

Arved Fuchs

Partnerschaft mit Hurtigruten – Abenteurer und Polarforscher Arved Fuchs. Foto: (C) Arved Fuchs

Damit haben die Hurtigruten Gテ、ste an Bord von MS Fram nicht gerechnet: Der berテシhmte Polarexperte Arved Fuchs hat Anfang Februar spontan zwei Gastvortrテ、ge auf dem norwegischen Expeditionsschiff gehalten. Fuchs 窶 aktuell auf einer achtmonatigen Expedition in der Antarktis unterwegs 窶 legte bei Curverville Island im Norden der Antarktischen Halbinsel mit seinem Segelschiff Dagmar Aaen lテ、ngsseits der Fram an. An Bord berichtete er Gテ、sten und Crew von seinem Projekt 窶朧cean Change窶, das Hurtigruten sponsert. Vollstテ、ndigen Beitrag lesen


Klimawandel in Grテカnland: Unabhテ、ngigkeit oder Untergang? (Teil 2)

Grテカnland

Umgebung von Ilulissat – Blick auf den Eisfjord
Foto: Thomas Haltner – Hurtigruten

Im letzten Artikel haben wir gewissermaテ歹n die Rahmenbedingungen geschaffen, um zu verstehen, vor welchen Entscheidungen Grテカnland steht und wie der Status quo auf der Insel aussieht. Heute soll ein Ausblick gewagt werden. Was wテ、ren die Begleiterscheinungen eines Rohstoffbooms? Und gibt es mテカglicherweise auch noch andere Mテカglichkeiten, mit denen Grテカnland einen Aufschwung erleben kann? Vollstテ、ndigen Beitrag lesen


Klimawandel in Grテカnland: Unabhテ、ngigkeit oder Untergang? (Teil 1)

Grテカnland

In der Nテ、he von Ilulissat auf Grテカnland
Foto: Hilde Foss/ Hurtigruten

Grテカnland, die grテカテ殳e Insel der Welt, und seine 56.000 Bewohnerinnen und Bewohner stehen vor wegweisenden Entwicklungen und Entscheidungen. Wテ、hrend der Klimawandel in den Alpen Gefallene aus dem Ersten Weltkrieg zu Tage fテカrdert, bringt das Schmelzen des Kilometerdicken Eispanzers in GrテカnlandツHoffnungen und テngste mit sich. Hoffnungen vor allem, da riesige Rohstoffvorkommen auf und um die Insel herum vermutet werden. テngste, weil die Folgen und Begleitumstテ、nde alles andere als einfach zu handhaben sind. Vollstテ、ndigen Beitrag lesen


Irland als Vorbild in puncto Nachhaltigkeit?

Nachhaltigkeit

Rinderweide mit herrlichem Ausblick
Foto: Reinhard Pantke

Wenn wir an Irland denken, denken wir oft an endlose Hテシgellandschaften voll saftig-leuchtendem Gras, an Kテシhe und Schafe, die friedlich auf ihnen weiden und an die von Wind und Lebenserfahrung gezeichneten Gesichter jener Menschen, die diese Tiere umsorgen. Wenn es nach der irischen Regierung geht, dann soll dieses Bild nicht nur eine romantische Erinnerung an die angeblich guten, alten Zeiten sein, sondern Leit- und Vorbild fテシr eine Neuausrichtung der Landwirtschaft 窶 in Irland und der ganzen Welt.

Zu diesem Zweck ging Irland im Jahr 2012 einen beispiellosen Schritt. In einer konzertierten Aktion von Regierung, Farmern und Bord Bia, einer halbstaatlichen Agentur, wurde ein Plan mit Namen Origin Green ausgearbeitet, nach dem bis zum Jahr 2016 100% der irischen Lebensmittelexporte aus nachhaltiger Bewirtschaftung stammen. Parallel dazu soll das Exportvolumens bis 2020 um 50% gesteigert werden. Nette Idee, aber vテカllig utopisch? Weit gefehlt. Die irischen Erzeugerinnen und Erzeuger sind auf dem besten Weg das hochgesteckte Ziel in die Tat umzusetzen und schon 2014 bei einem Anteil ressourcenschonender Produkte von 75% angelangt. Vollstテ、ndigen Beitrag lesen


ZeitRテ、ume - ZR-Reisen Individual UG (haftungsbeschrテ、nkt) Impressum - Datenschutz