Gruppenreisen Extremadura - Ein Reisebeispiel -

Gruppenreisen Extremadura - Ein Reisebeispiel

shutterstock/ K- Roy Zerloch

Eine Reiseidee

Der Begriff der Vielfältigkeit dürfte die Region Extremadura wohl am besten definieren. Anders als der Name vermuten lässt bedeutet Extremadura nicht „extrem hart“, sondern „jenseits des (Flusses) Duero“ – auch ein Synonym für die langumkämpften Grenzgebiete zwischen Christen und Mauren. Obwohl die Region, durch die jahrtausendealte Besiedlung geprägt ist und überwiegend aus Kulturlandschaften besteht, hat die geografische Lage, der Wasserreichtum und das Klima zahlreiche unterschiedliche, interessante Naturräume geschaffen.
Auch Gourmets kommen voll auf ihre Kosten: Die besten Schinken der Welt werden hier hergestellt und auch die Weine aus der Extremadura können auf eine lange Tradition verweisen.

Spanien

Gruppenreisen Extremadura - Ein Reisebeispiel

Das Besondere

  • Kulinarisch - Bodegas und Tapas!
  • Hautnah - Käse- und Schinkenherstellung!
  • UNESCO-Weltkulturerbe - Toledo, Mérida, Cáceres und Guadelupe!
  • Einzigartig - Naturreservat Montfragüe!
  • Kompetente, deutschsprachige Reiseleitung!
ab
€ 895,-
7 Tage

Reise anfragen

Reiseverlauf

1. Tag, - Bienvenido!
Madrid erreichen Sie nach nur 21/2 Stunden Flugzeit. Gerne kümmern wir um eine passende Flugverbindung für Ihre Gruppe. Am Flughafen erwartet Sie bereits Ihr deutschsprachiger Guide, der Sie in den nächsten Tagen kompetent begleiten wird. Auf der Fahrt nach Toledo (ca. 70 km) machen Sie Zwischenstopp beim Parador de Oropesa und kosten erste regionale Spezialitäten: typische Wurstwaren und Wein aus der Region. Das ehemalige Schloss war Stammsitz der Álvarez de Toledo, Herzöge von Oropesa und diente unter anderem als Unterkunft für Adelige, Geistliche und auch für Soldaten. Auch Kaiser Karl V. verbrachte in diesem prächtigen Kastell aus dem 14. Jahrhundert einige Nächte. Anschließend setzte Sie Ihre Fahrt nach Toledo, der Hauptstadt der autonomen Region Kastilien-La Mancha, fort. Check-in und Abendessen in Ihrem gebuchten 4*-Hotel.

2. Tag, - Toledo: Marzipan und Käse.
Frühstück im Hotel. Am Vormittag erfahren Sie auf einem Stadtspaziergang mehr über die lange Vergangenheit der Stadt am Tajo, die zum Weltkulturerbe der Unesco erklärt wurde. Bei einem Rundgang durch die engen Straßen der Altstadt könnte man tatsächlich meinen, die Zeit wäre hier für einige Jahrhunderte stillgestanden! Toledo ist Stein gewordene Geschichte, die ewige Stadt Spaniens. Keltiberer, Römer, Westgoten, Araber und schließlich die Christen bauten, zerstörten oder veränderten mehr als zweitausend Jahre lang das Bild Toledos. Mehr, als es den stolzen, katholischen Kastiliern lieb ist, haben sich hier die christliche, jüdische und maurische Kultur zu einem Ganzen gefügt. Zum Mittagessen laden wir Ihre Gruppe in ein traditionelles spanisches Restaurant ein und verführen Sie mit weiteren kulinarischen Highlights. Anschließend geht es süß weiter: Toledo zählt neben Lübeck und Aix-en-Provence als die Marzipanmetropole. Beim Besuch einer Marzipanfabrik erfahren Sie mehr über den Herstellungsprozess dieser und anderer weihnachtlichen Delikatessen. Am späten Nachmittag setzen Sie Ihre Farht in Richtung Osten fort und erreichen die Region Extremadura. Die nächsten zwei Nächte verbringen Sie in einem ländlichen 4*-Hotel in der Nähe von Cáceres.

3. Tag, - Cáceres - Mérida: Schinken.
Nach dem reichhaltigen Frühstück im Hotel besichtigen zusammen mit Ihrem Guide Cáceres, das im Jahr 1986 aufgrund seines einzigartigen Barrio Monumental von der Unesco zum Weltkulturerbe erklärt wurde. Bei einem Stadtspaziergang entdecken Sie den historisch fast perfekt erhaltene Stadtkern, der bereits in vorrömischer Zeit bewohnt war und später von den Goten, Mauren und Almoraviden besetzt wurde. Ihren kulturellen und künstlerischen Höhepunkt erlebte die Stadt im 16. Jahrhundert; fast alle Paläste und Herrschaftshäuser stammen aus dieser Zeit. Überzeugen Sie sich: Die zweitgrößte Stadt der Region Extremadura ist nicht nur ein Geheimtipp für Renaissance-Liebhaber! Bevor Sie sich bei einem gemeinsamen Mittagessen die Eindrücke der imposanten Stadt verdauen, besichtigen Sie noch die Schinkenfabrik Montánchez. Einer der großen Schätze der spanischen Speisekammer ist der Schinken vom iberischen Schwein; heute erfahren Sie mehr über den speziellen Herstellungsprozess.
Nach der Mittagspause geht es weiter nach Mérida (ca. 75 km), die ehemalige Hauptstadt Lusitaniens und heutige Hauptstadt Extremaduras. Auf einem Stadtspaziergang durch das alte Emérita Augusta entdecken Sie die weltweit besterhaltensten archäologischen Fundstätten aus der Römerzeit. Der Diana-Tempel, das Römische Theater und Amphitheater sind nur einige der Baudenkmäler Méridas, die im Jahr 1993 von der Unesco zum Weltkulturerbe erklärt wurden. Auf Wunsch besichtigen Sie auch das Nationalmuseum für Römische Kunst, das den Geist und die von der römischen Kultur auferlegte Lebensart widerspiegelt. Den erlebnisreichen Tag lassen Sie bei einem gemütlichen Abendessen im Hotel ausklingen. Übernachtung wie am Vortag.

4. Tag, - Trujillo - Guadelupe: Besuch einer Weinbodega.
Frühstück im Hotel. Am Vormittag besuchen Sie die Trujillo, die Geburtsstadt des Entdeckers Francisco Pizarro. Gemeinsam mit Ihrem Guide erkunden Sie mitteralterliche Altstadt, die maurische Burg und die Stadtmauer mit ihren siben Toren. Nehmen Sie sich Zeit für einen Café cortado, während Sie das lebhafte Treiben auf dem malerischen Hauptplatz beobachten. Das Mittagessen verbinden Sie heute mit dem Besuch einer Weinbodega. Nachdem Sie einen guten Tropfen Wein gekostet und sich bei einem herzhaften Imbiss gestärkt haben, geht es weiter zum nächsten Unesco-Weltkulturerbe: Das Kloster von Guadelupe, der Nationalheiligen der Spanier, ist die Hauptattraktion in dem kleinen gleichnamigen Dörfchen. Nach der Besichtigung der eindrucksvollen Klosteranlagen fahren Sie Richtung Norden zu Ihrem 4*-Hotel Hospedería del Parque Nacional de Monfrague (oder gleichwertig), direkt am Naturreservat und nur wenige Kilometer von Plasencia entfernt gelegen. Genießen Sie den herrlichen Blick über den Naturpark von der Terrasse des Hotels, bevor sie den Tag bei einem gemeinsamen Abendessen im Hotel Revue passieren lassen. Übernachtung im gebuchten Hotel.

5. Tag, - Plasencia - Yuste: Paprika.
Frühstück im Hotel. Anschließend lernen Sie auf einer kurzen Stadtführung die Sehenswürdigkeiten des Städtchens am Rio Jerte kennen. Zweifellos ist der Plaza Mayor Zentrum des städtischen Lebens, Treffpunkt der Einheimischen und Dorfbewohner. Der Besuch der Catedral Vieja, der ersten oder alten Kathedrale aus dem 13. und 14. Jahrhundert. Ihr angegliedert ist die Catedral Nueva, die neue Kathedrale, die zwei großartige Renaissance-Fassaden der plateresken Baukunst schmücken. Weiter geht es in das Tal Valle del Jerte. Während der Fahrt haben Sie Zeit, die herrliche Landschaft zu genießen. Die Region ist bekannt für die Paprika-Herstellung, die Sie hautnah beim Besuch einer Paprika-Fabrik erleben. Das Mittagessen für Ihre Gruppe haben wir in einem typischen Restaurant reserviert. Haben Sie schon die verschiedenen Tapas probiert? Letzte Programmpunkt für den heutigen Tag ist das Kloster Yuste, der Wohnsitz des Kaisers Karl V. (der spanische König Karl I.) kurz vor seinem Tod (1557/58). Eine Klosterkirche mit gleich zwei beschaulichen Kreuzgängen, beide stets frisch begrünt und mit bunten Blumen verziert. Der angrenzende idyllische Garten lädt zum Verweilen ein. Rückkehr zum Hotel und gemeinsames Abendessen. Übernachtung wie am Vortag.

6. Tag, - Naturreservat Monfragüe - Migas und Schnaps auf der Finca.
Stärken Sie sich bei Frühstück für den heutigen Tag. Vormittags besuchen Sie den nahegelegenden Naturpark Monfrague, in dem zahlreiche endemische Tier- und Pflanzenarten heimisch sind. Nicht nur für Vogelkundler ist das Reservat ein einmaliges Erlebnis! Mit etwas Glück sehen Sie hier Mönchsgeier, Schwarzstörche und Kaiseradler. Gegen Mittag fahren Sie zur Finca Victorio Martín und kosten die regionale Spezialität Migas und einen selbstgebrannten Schnaps. Anschließend führt Sie der Hausherr persönlich durch seinen Landsitz und Sie können ihm bei der Fütterung der Stiere behilflich sein. Am Nachmittag bringt Sie der Bus nach Madrid, ins Herzen der Iberischen Halbinsel. Abendessen und Übernachtung im gebuchten 4*-Hotel in Madrid, z.B. HUSA Paseo del Arte.

7. Tag, - Madrid - Heimreise.
Genießen Sie noch einmal das reichhaltige Frühstück im Hotel. Bei einer ausgedehnten Stadtbesichtigung lernen Sie die spanische Hauptstadt und ihre wichtigsten Sehenswürdigkeiten kennen. Die kosmopolitische Stadt ist nicht nur Wirtschaftszentrum, Regierungs- und Parlamentssitz sowie Wohnort der spanischen Königsfamilie, sondern zeichnet sich auch durch ihre zahlreichen kulturellen und künstlerischen Aktivitäten aus. Je nach Abflugszeit haben Sie ein letztes Mal Gelegenheit, die kulinarischen Spezialitäten der Region zu kosten. Anschließend Transfer Flughafen. Eine erlebnisreiche Reise geht zu Ende.

Die Reise

  • 7 Tage
  • Eine Beispiel-Zusammenstellung

    Gruppengröße: ab 15 Personen
    Preis-Leistungs-Beispiel für 35 bis 40 Personen mit unten stehenden Leistungen: € 895 p.P.
    EZ-Zuschlag: € 255 p.P.
    Individuelle Freiplatzregelung

    Teilen Sie uns Ihren Wunschtermin und Ihre erwartete Gruppengröße mit und Sie erhalten Ihr persönliches Angebot.

shutterstock/ Francisco Javier Gil

Folgende Leistungen haben wir für Sie eingeschlossen

  • Busgestellung ab/an Flughafen Madrid,
  • alle Kosten für den Fahrer (Unterkunft, Verpflegung),
  • durchgehende, deutschsprachige Reiseleitung,
  • alle Kosten für die Reiseleitung (Unterkunft, Verpflegung),
  • 1x Übernachtung in einem 4*-Hotel in Toledo, im Doppelzimmer, inkl. Frühstück,
  • 1x Abendessen im Hotel im gebuchten Hotel in Toledo,
  • 2x Übernachtung in einem ländlichen 4*-Hotel in der Nähe von Cáceres, z.B. Hospedería Hurdes Reales, im Doppelzimmer, inkl. Frühstück,
  • 1x Abendessen im gebuchten Hotel bei Cáceres,
  • 2x Übernachtung in einem 4*-Hotel in der Nähe von Plasencia, z.B. Hospedería del Parque Nacional Monfragüe, im Doppelzimmer, inkl. Frühstück,
  • 2x Abendessen im gebuchten Hotel bei Plasencia,
  • 1x Übernachtung in einem zentralen 4*-Hotel in Madrid, z.B. HUSA Paseo del Arte, im Doppelzimmer, inkl. Frühstück,
  • 1x Abendessen im gebuchten Hotel in Madrid,
  • 4x Mittagessen in typischen Restaurants (3-Gang-Menü, Getränke exkl.),
  • 1x Imbiss mit Weinverkostung im Parador de Oropesa,
  • 1x Mittagsimbiss inkl. Weinverkostung in einer Bodega,
  • 1x Mittagsimbiss inkl. hausgemachter Schnaps auf einer Finca,
  • alle Ausflüge laut Programm.
shutterstock/ Takin` Shotz

Zusatzleistungen, die wir Ihnen gerne anbieten

  • Aufpreis Flug ab/an Ihrem Heimatort: auf Anfrage

Weitere Inklusivleistungen:

  • Notruf-Service - auf Reisen für Sie erreichbar auch außerhalb der Geschäftszeiten,
  • Erstklassiger Service und Beratung,
  • ausführliche und individuell gestaltete Reiseunterlagen für Ihre Gruppe.

Seite drucken