Alaska & Kanada - Aleuten, Bären und Inside-Passage (Kurs Nord) - MS Roald Amundsen -

Alaska & Kanada - Aleuten, Bären und Inside-Passage (Kurs Nord) - MS Roald Amundsen

Misty Fjords
shutterstock/Dale Dudley

Misty Fjords

Reiche Natur und wilde Tiere

Diese Expeditionsreise führt Sie von Vancouver in die Misty Fjords und weiter zur Icy Bay sowie zu den Städten Wrangell und Sitka mit ihrem reichen kulturellen Erbe. Beobachten Sie Weißkopfseeadler im Fischerdorf Chignik Bay und andere seltene Vogelarten auf den einsamen Inseln St. Paul und St. Matthew in der Beringsee. Freuen Sie sich auf den Besuch im Katmai Nationalpark, um nach Braun- und Schwarzbären Ausschau zu halten.

500 € Bordguthaben für Sie - Expeditions-Seereisen

Sichern Sie sich jetzt 500 € Bordguthaben pro Kabine bei Buchung bis 31.10.2020! Gültig für viele Expeditions-Seereisen in den Reisejahren 2021 und 2022.

Aktuelle Specials und Angebote

Gemäß unseres "Fair-Reisen" Mottos buchen wir für Sie immer alle aktuellen Angebote. Das gilt z. B. wenn für bestimmte Reisen Einzelkabinen-Specials o.ä. verfügbar sind. Kontaktieren Sie uns bei Fragen gerne auch telefonisch unter: 06403-97708-0

 

Weitere Hurtigruten-Expeditionsseereisen finden Sie HIER.

Aleuten,Bären und die Inside-Passage

Alaska, Kanada

Alaska & Kanada - Aleuten, Bären und Inside-Passage (Kurs Nord) - MS Roald Amundsen

18-tägige Schiffsreise mit der MS Roald Amundsen

  • Erkunden Sie die wilden Landschaften Alaskas in den Misty Fjords, der Icy Bay und auf den Aleuten
  • Lernen Sie die Geschichte der Ureinwohner und frühen Siedler in den Grenzstädten Wrangel, Sitka und Nome kennen
  • Besuchen Sie den Katmai Nationalpark in der Nähe von Kodiak Island, um nach Braun- und Schwarzbären Ausschau zu halten
  • Beobachten Sie Weißkopfseeadler in Chignik und andere seltene Vögel auf den Inseln St. Paul und St. Matthew

inkl. Vollpension

ab 
€ 6.989,-
18 Tage
€ 500,-
Bordguthaben

Reise anfragen

Reiseverlauf

1. Tag: Start Ihrer Expedition

Ort: Vancouver, Kanada

Von den Boutiquen auf der Main Street bis hin zu den Cafés im Commercial Drive, von der Dampfuhr in Gastown bis zu den denkmalgeschützten Strandpromenaden von Kitsilano - Sie werden schnell herausfinden, warum diese Küstenmetropole immer wieder zu einer der lebenswertesten Städte der Welt gewählt wird. Wie wäre es mit einer Zugfahrt im berühmten Rocky Mountaineer im Rahmen eines Vorprogramms?

2. Tag: Durch die kanadische Inside-Passage

Ort: Auf See

Sie fahren Richtung Norden nach Alaska, durch die Meerengen der kanadischen Inside-Passage und genießen Orte wie den Grenville-Kanal, den Princess Royal Kanal oder die Johnstone-Straße. Staunen Sie über die fantastischen Ausblicke auf ruhige Fjorde und Berge, die dicht mit immergrünen Wälder bedeckt sind. Im Gegensatz zu vielen anderen Expeditionsschiffen, die dieses Gebiet üblicherweise nur nachts passieren, steuern wir tagsüber durch diese überwältigende Sommerlandschaft.

3. Tag: Unberührte Wildnis

Ort: Misty Fjords National Monument

Das Misty Fjords National Monument ist ein Gebiet aus dichten, immergrünen Regenwäldern, Granitfelsen, die von Wasserfällen durchzogen sind sowie Bergflüssen und Feuchtgebieten entlang der Küste. Oft herrscht hier ein milchiger Nebel, der die Buchten füllt. Wenn das Wetter es zulässt, erkunden Sie die Gegend mit Landungsbooten oder den Kajaks.

4. Tag: Die Seele Alaskas

Ort: Wrangell

Wrangell, eine der ältesten Inselstädte Alaskas, wurde von vier verschiedenen Nationen regiert: Tlingit, Russland, Großbritannien und den Vereinigten Staaten. Zahlreiche Petroglyphen am Strand sowie moosbedeckte Totempfähle erinnern an die Geschichte der Gegend. Da es abseits der üblichen Kreuzfahrtrouten liegt, ist es bis heute ein beschauliches Fischerdorf geblieben.

5. Tag: Ein Mix der Kulturen

Ort: Sitka

Von Sitka aus blickt man auf die Sister Mountains und den schlafenden Vulkan Mount Edgecumbe. Die ehemalige Hauptstadt Alaskas gehörte einst zu Russland und ist heute ein historischer Ort, in dem sich verschiedene Kulturen mischen. Besichtigen Sie die russisch-orthodoxe St. Michael’s Cathedral oder den nahe gelegenen Sitka National Historical Park, in dem viele kunstvolle Totempfähle zu sehen sind.

6. Tag: Gezeitengletscher

Ort: Icy Bay

Die Icy Bay macht ihrem Namen alle Ehre. Die überwältigende Landschaft im Prince William Sound entstand in den vergangenen 100 Jahren durch den Rückgang dreier markanter Gletscher, die weiterhin Eis in die Bucht abgeben. Es ist geplant den Guyot-Gletscher zu erkunden. Welche Gebiete Sie besuchen hängt jedoch von den jeweiligen Wetter- und Eisbedingungen ab.

7. Tag: Entspannung auf See

Ort: Auf See

Genießen Sie einen Tag auf See. Das Expeditionsteam setzt sein spannendes Vortragsprogramm fort, lässt die bisherigen Erlebnisse Revue passieren und stimmt Sie ein auf die Abenteuer der kommenden Tage.

8. Tag: Emerald Isle City

Ort: Kodiak

Die quirlige Stadt Kodiak liegt auf der größten Insel Alaskas, umgeben von grünem Wald. Schlendern Sie durch den Fort Abercrombie State Historic Park, der Bunker aus dem Zweiten Weltkrieg beherbergt sowie Meeres- und Waldtiere beheimatet. Besuchen Sie auch das Museum Baranov, das älteste noch erhaltene Gebäude in Alaska, das die bewegte Geschichte Kodiaks dokumentiert.

9. Tag: Halten Sie Ausschau nach Braunbären

Ort: Geographic Harbor / Kukak Bay / Kinak Bay

Der Katmai Nationalpark Valley of Ten Thousand Smokes ist eine dramatische Vulkanlandschaft mit Bergen, die bis zu 915 Meter hoch sind. Hier treffen Sie wahrscheinlich auf Braunbären, die am Ufer nach Muscheln suchen und zur Mittagzeit Beeren pflücken, oder die klaren Bergflüsse nach Fischen absuchen.

10. Tag: Wo sich die Aleutenkette und der Golf von Alaska treffen

Ort: Chignik

Die Rotlachsfischerei im kleinen Ort Chignik bestimmt die Wirtschaft der Gemeinde. Sie legen einen Zwischenstopp ein, besuchen eine Fischfabrik, treffen die gastfreundlichen Einheimischen und erkunden die Lachsflüsse in der herrlichen Umgebung. Halten Sie am Ufer Ausschau nach der vielfältigen Vogelwelt. Etwa 20 Wasservogelarten sind hier beheimatet. Vielleicht sehen wir auch einen Weißkopfseeadler.

11. Tag: Alaskas Geisterstadt

Ort: Unga Village

Unga Village ist eine idyllische, jedoch verlassene Stadt am südlichen Ende der unbewohnten Insel Unga auf der entlegenen Inselkette der Aleuten. Die 1833 betriebene Fischerei erwies sich als zu ineffizient, um die Gemeinschaft zu unterstützen. Im Jahre 1969 zog die Siedlung nach Sand Point. Heute ist nur noch eine Sammlung von Holzgebäuden erhalten, umgeben von einem Teppich aus rosa Läusekräutern.

12. Tag: Größter Fischereihafen der USA

Ort: Dutch Harbor / Unalaska

Wenn Sie in Richtung Dutch Harbor fahren, sehen Sie den Mount Makushin, einen rauchenden Vulkan, der fast 1.000 Meter hoch ist. Hier wird die beliebte TV-Show "Der Fang des Lebens“ mit lokalen Fischern produziert. Schlendern Sie durch die Stadt, besuchen Sie das Museum der Aleuten und werfen Sie einen Blick auf die lokale russisch-orthodoxe Kirche oder entdecken Sie einige der über 600 Weißkopfseeadler in der Stadt.

13. Tag: Vorträge und Entspannung

Ort: Auf See

Von den Aleuten aus fährt MS Roald Amundsen durch die Beringsee und nimmt Kurs auf unser nächstes Ziel, St. Paul. Das Expedtionsteam wird Sie auf die kommenden Tage einstimmen und seine Vortragsreihe fortsetzen.

14. Tag: Ein Paradies für Vogelliebhaber

Ort: St. Paul

Die Insel St. Paul ist ein idealer Rastplatz für Zugvögel und zieht etwa 300 Arten an, darunter gehörnte Papageientaucher, Rotfuß-Dreizehenmöwen und der Beringstrandläufer. Etwa die Hälfte der Pelzrobben der nördlichen Hemisphäre lebt in den umgebenden Gewässern. Sollten Sie Mitte Juli zu Besuch kommen, können Sie die Tiere bei der Pflege des Nachwuchses beobachten.

15. Tag: Einsame Insel in der Beringsee

Ort: St. Matthew Island

Wenn Sie an den schwarzen Sand- und Kiesstränden von St. Matthew Island an Land gehen, werden Sie die einzigen Menschen auf der Insel sein. St. Matthew ist seit 1909 ein Naturschutzgebiet. Sie liegt mehr als 300 Kilometer von der nächsten Zivilisation entfernt und beherbergt nistende Seevögel, darunter Trottellummen und Kormorane. Auch die heimische St. Matthew Island Wühlmaus und der Polarfuchs sind hier zu beobachten.

16. Tag: Überquerung der internationalen Datumsgrenze

Ort: Auf See - Beringsee

Verbringen Sie den letzten Tag auf See, um von Deck aus Ausschau nach Walen zu halten. Plaudern Sie mit Ihren Mitreisenden, lassen Sie die Reise im Science Center gemeinsam mit dem Expeditionsteam Revue passieren  oder einfach nur die Welt an sich vorbeiziehen. Tagsüber werden Sie die internationale Datumsgrenze überschreiten – sind kurzfristig einen Tag weiter – bevor Sie wieder zurückfahren, in die Zeitzone aus der Sie kamen.

17. Tag: Nome – ein Ort wie kein anderer

Ort: Nome

Nome liegt an der Spitze der Halbinsel Seward mit Blick auf die Beringsee und ist vielleicht die berühmteste Goldgräberstadt in der Geschichte Alaskas. Überall sind Relikte aus der Goldrauschzeit zu sehen, darunter verlassene Bagger, Dampfmaschinen aus der Jahrhundertwende sowie alte Eisenbahnschienen. Ein Transfer bringt Sie zum Flughafen für den Flug nach Vancouver zur Übernachtung.

18. Tag: Ende Ihrer Expedition

Ort: Vancouver, Kanada

Ihre Expeditionsreise endet in Vancouver. Verlängern Sie Ihren Aufenthalt, um mehr zu entdecken von dieser pulsierenden Stadt. Nutzen Sie das Sommerwetter und radeln Sie durch den Stanley Park. Oder genießen Sie die herrliche Aussicht von der Sea-to-Sky Gondelbahn aus. Der Richmond Night Market lockt mit schier endlosen Essensständen, während Granville Island als künstlerisches Zentrum Interessierte anzieht.

 

Wussten Sie eigentlich, dass…

…Sie alle News rund um Reisen, die glücklich machen, auch als kostenlosen Newsletter abonnieren können? Darüber hinaus finden Sie uns auch auf Facebook und Instagram.

Die Reise

  • 18 Tage
  • Reisetermine:
    29.06. - 16.07.2021
    31.07. - 17.08.2021

  • Reiseveranstalter: Hurtigruten GmbH / Hamburg
Braunbär am See
shutterstock/Guiseppe_D'Amico

Braunbär am See

Folgende Leistungen haben wir für Sie eingeschlossen

  • Hurtigruten Expeditions-Seereise in der gebuchten Kabinenkategorie
  • Transfer vom Schiff zum Flughafen in Nome
  • Transfer vom Flughafen zum Hotel in Vancouver nach der Reise
  • Flug von Nome nach Vancouver
  • 1 Ü/F in Vancouver nach der Reise
  • Hurtigruten Expeditions-Seereise in der gebuchten Kabinenkategorie
  • Frühstück, Mittag- und Abendessen inkl. Getränke (Bier und Hauswein, Softdrinks und Wasser) in den Restaurants Aune und Fredheim
  • À la carte Restaurant Lindstrøm für Suite-Gäste (für alle anderen Gäste gegen Aufpreis möglich)
  • Wasser, Kaffee und Tee ganztägig an Bord verfügbar
  • Kostenloses WLAN an Bord für alle Gäste. Bitte beachten Sie, dass wir in abgelegenen Gebieten mit begrenzter Verbindung fahren. Streaming wird nicht unterstützt.
  • Wiederverwendbare Aluminium-Wasserflasche, die an Nachfüllstationen an Bord befüllt werden kann
  • Deutsch-/englischsprachiges Expeditionsteam, das Aktivitäten an Bord und an Land organisiert und begleitet
  • Auswahl an im Preis inbegriffenen Erkundungstouren
  • Kostenlose wind- und regenabweisende Expeditionsjacke
  • Die Experten des Expeditionsteams halten ausführliche Vorträge zu einer Vielzahl von Themen
  • Nutzung des Science Center mit einer umfangreichen Bibliothek und modernen Mikroskopen für biologische und geologische Untersuchungen
  • Das Citizen Science Programm ermöglicht den Gästen die Teilnahme an wissenschaftlichen Forschungsarbeiten
  • Ein professioneller Bordfotograf erklärt Tipps und Tricks für optimale Landschafts- und Tieraufnahmen
  • Nutzung von Whirlpools, Panorama-Sauna, Outdoor- und Indoor-Fitnessraum sowie des Outdoor Runningtracks
  • Treffen mit der Crew, um den Tag Revue passieren zu lassen und sich auf den kommenden Tag vorzubereiten
  • Begleitete Anlandungen mit Landungsbooten
  • Verleih von Stiefeln, Trekkingstöcken und Ausrüstung für Aktivitäten
  • Vor den Anlandungen helfen Ihnen Expeditionsfotografen bei den Kameraeinstellungen
St. Matthew Island
Kevin Schafer

St. Matthew Island

Zusatzleistungen, die wir Ihnen gerne anbieten

  • Internationale Flüge
  • Reiseversicherung
  • Gepäckträger-Service
  • Optionale Ausflüge an Land mit unseren Partnerunternehmen
  • Optionale Aktivitäten in kleinen Gruppen mit dem Expeditionsteam
  • Optionale Anwendungen im Wellness- und Spa-Bereich

Wichtige Informationen

  • Alle geplanten Aktivitäten sind abhängig von Wetterbedingungen
  • Änderungen bei Ausflügen und Aktivitäten vorbehalten
  • Für deutsche Staatsangehörige ist für die Einreise in die USA ein ESTA und für die Einreise nach Kanada ein eTA erforderlich 
  • Keine Trinkgelder
  • Diese Reise ist für Gäste mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet. Bitte kontaktieren Sie Hurtigruten bei Rückfragen.
  • Hurtigruten bietet Ihnen einzigartige Expeditions-Seereisen zu einigen der abgelegensten und unberührtesten Gewässer der Welt. Wie bei allen Expeditionen bestimmen die Elemente wie Wetter, Eis- und Seebedingungen am Ende den Ablauf. Die Sicherheit und ein unvergleichliches Reiseerlebnis für unsere Gäste haben bei uns oberste Priorität. Alle Reiserouten sind exemplarisch und werden kontinuierlich angepasst. Dies kann durch unerwartete Wetter- und Seebedingungen erfolgen – oder weil die Natur und Tierwelt überraschende Möglichkeiten zur Beobachtung bieten. Deshalb nennen wir es eine Expeditionsreise.

Seite drucken