Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Funktionalität unserer Website bieten zu können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK

6. Tag: Faszination Nordkap und auf Tuchfühlung mit der letzten Urbevölkerung Europas

Øksfjord – Hammerfest – Havøysund – Honningsvåg – Kjøllefjord – Mehamn - Berlevåg

Seit Ewigkeiten übt das Nordkap immer wieder eine Faszination auf Menschen aus, die den majestätischen, 300m hohen Schieferfelsen am nördlichen Ende des europäischen Festlandes auf unterschiedliche Weise bereist haben. Zu Fuß, per Fahrrad und sogar mit dem Traktor legten Reisende schon Tausende von Kilometer zurück, um an diesen magischen Punkt, der den Blick in die grenzenlose Weite des Polarmeeres freigibt, zu kommen. Auch Sie bekommen auf Ihrer Hurtigrutenreise die Gelegenheit dazu, das Nordkap zu betreten. Dazu legt Ihr Schiff in Honningsvåg an und ein Bus bringt Sie zum Felsplateau. Wer das Nordkap schon kennt, dem empfehlen wir den Ausflug zu der Inselgruppe der Gjesværstappan, dessen Klippen ein faszinierendes Vogelreservat darstellen.

Auf der Weiterfahrt gen Norden erblickt man an der Küste die Finnkirka, eine Felsformation in Gestalt einer Kirche. Das ist auch der Grund dafür, warum dieser Felsen von den hier seit über 10.000 Jahren heimischen Samen als Opferstätte genutzt wurde. Die Urbevölkerung Lapplands besitzt in Norwegen übrigens das alleinige Recht zur Rentierzucht. Damit liefert der norwegische Staat einen Beitrag zum Erhalt dieser letzten Urbevölkerung Europas, die sie auf einem Landausflug kennen lernen können. Dabei erfahren Sie nicht nur viel über samische Sitten und Gebräuche, Sie probieren auch ihre Speisen, wie zum Beispiel getrocknetes Rentierfleisch. Lappland wird auch die „Apotheke und Speiskammer der Natur“ genannt.

 

 

Hurtigruten - Was passiert wann?