Wir verwenden Cookies, um Ihnen die bestmögliche Funktionalität unserer Website bieten zu können. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

OK

Island Winter Gruppenreise - Nordlichter & heiße Quellen

ab € 1.860,-

Erlebnis Nordlicht auf Island

Erlebnis Nordlicht auf Island

Nordlichter & heiße Quellen: Im Bann der Feuerinsel

Ursprüngliche Landschaften und eine Fülle spektakulärer Naturwunder machen Island zu einem einzigartigen Reiseziel. Beim Anblick zischender Geysire, vereister Wasserfälle und funkelnder Polarlichter werden Sie sich die Augen reiben! In wohltemperierten Thermalquellen können Sie sich nach diesen Eindrücken aufwärmen und wunderbar relaxen. Zeugnisse der Vergangenheit und das Großstadtleben in Reykjavik bieten spannende Kontraste. In angenehmer Gruppengröße erkunden Sie acht Tage lang eine Insel, die auch im Winter niemanden kalt lässt…

 

Glück kommt selten allein...

  • Natur pur: Sie erleben die Naturphänomene der Insel hautnah und passieren Wasserfälle, fahren über karge Hochebenen sowie durch das Gebiet der Geysire 
  • Gesellschaft: Die entspannte Gruppengröße ermöglicht ein gemütliches Miteinander und das Schaffen unvergesslicher gemeinsamer Erinnerungen
  • Ausgewählte Unternehmungen: Die Mischung aus leichten Aktivitäten und Besichtigungen bietet Ihnen einen tollen Einblick in das winterliche Island und nimmt Ihnen die Vorbereitung ab 


Reisetermine 2019:

  • 24.02.-03.03.2019
  • 03.03.-10.03.2019
  • weitere Termine siehe Spalte rechts

 

Weitere Island-Reisen finden Sie HIER.

520 - Island Gruppenreise - Erlebnis Nordlicht & heiße Quellen

Island

Island Winter Gruppenreise - Nordlichter & heiße Quellen

Das macht diese Reise so besonders:

  • Abendspaziergänge mit Gelegenheit zur Nordlichtsichtung

  • Lavafelder & Pseudokrater im Myvatn-Gebiet

  • Wasserfälle Godafoss und Skogafoss

  • "Goldener Kreis" mit Wasserfall Gullfoss, Nationalpark Thingvellir & Gebiet der Geysire

inkl. Flug, Unterkunft und Ausflügen

ab € 1.860,- 8 Tage

Reise anfragen

Termine + Preise

Reiseverlauf

Die Magie des isländischen Winters

Schon die Fahrt vom Flughafen Keflavik zur Inselhauptstadt macht klar: Die unberührt-schroffen Landstriche – viele von ihnen in Weiß gehüllt – sind der perfekte Ort, um neue Kraft zu tanken und den Alltagsstress hinter sich zu lassen. Angekommen in Ihrem Hotel, können Sie das abendliche Reykjavik auf eigene Faust entdecken. Das präsentiert sich in den zahlreichen Restaurants, Kneipen und Cafés quicklebendig. Der Isländer zelebriert hier seine unerschütterliche Lebensfreude.

Am nächsten Morgen begrüßt Sie Ihre deutschsprachige Reiseleitung, bevor die Gruppe gen Westen aufbricht. Erster Zwischenstopp ist die sagenumwobene Region Reykholt. Hier dampft mit der Deildartunguhver-Quelle die ergiebigste Heißwasserquelle Europas. Die Kulisse inmitten der schneebedeckten Landschaft wird Sie nicht mehr loslassen! Ebenso imposant sind die Wasserfälle Barnafoss und Hraunfossar, die bei Frost bildschönen Eisskulpturen gleichen. Ganz in der Nähe lebte Snorri Sturlusson, der von den Isländern verehrte Dichter der Edda-Saga. Im Küstenort Hvammstangi genießen Sie das gemeinsame Abendessen, bevor es auf die Pirsch nach Nordlichtern geht. Bei einem kurzen Vortrag erfahren Sie, wie das farbenfrohe Himmelsphänomen entsteht.

Ihre Weiterfahrt entlang der sturmumtosten Nordküste führt zunächst nach Dalvik. Bei der Besichtigung einer Mikrobrauerei geht allen Bierfreunden das Herz auf. Nach der Führung ist eine Kostprobe des Gerstensaftes selbstverständlich. In Akureyri, der lebhaften „Metropole“ Nordislands, erwartet Sie eine kurzweilige Stadtrundfahrt. Ein fast magisches Panorama bietet sich am legendären Godafoss, dem Wasserfall der Götter. Sie spüren den Vorzug einer Winterreise: Ohne großen Menschenandrang lassen sich die Naturschauspiele noch bewusster genießen. Und wenn am Abendhimmel die Polarlichter um die Wette flackern, ist Ihr Glück perfekt!

Abschalten im wohltuenden Thermalwasser

Am vierten Tag steuern Sie die faszinierende Gegend um den See Myvatn an, der mit zahlreichen Pseudokratern einer Mondlandschaft gleicht. Im weitläufigen Geothermalgebiet Námaskarð sind die immerwährenden Kräfte aus dem Erdinneren mit allen Sinnen zu spüren: Schwefelgeruch liegt in der Luft, vulkanische Schlammtöpfe blubbern am Boden, aus bizarren Erdspalten steigen pausenlos heiße Dämpfe empor. Lassen Sie diese unglaubliche Szenerie in Ruhe auf sich wirken! Je nach Wetterlage statten Sie auch den Lavaformationen von Dimmuborgir einen Kurzbesuch ab.

Nach diesen Eindrücken tut ein abendliches Entspannungsbad unter freiem Himmel im angenehm warmen Wasser des Naturbades Myvatn besonders gut (Eintritt inklusive). Gerade in der kalten Jahreszeit ist das Relaxen im mineralhaltigen Nass eine Wohltat für Körper und Seele. Für Hobby-Historiker beginnt der fünfte Tag – der Sie Richtung Westen führt – mit einem Paukenschlag. Denn im Torfhofmuseum Glaumbaer lässt sich der harte Alltag der Einheimischen in früheren Zeiten auf anschauliche Weise nacherleben. Menschenleer präsentiert sich Ihnen die endlose Hochebene Holtavðrduheiði, die Sie anschließend durchqueren. Uralte Wege und gottverlassene Brücken erinnern daran, dass die Anhöhe in der Vergangenheit zu Fuß bewältigt werden musste.

Glücksmomente am „Goldenen Kreis“

Nach einer stillen Nacht am Hvalfjord (dt. „Walfjord“) erwartet Sie heute ein Stelldichein der Naturgewalten. Denn an der Route des „Goldenen Kreises“ reihen sie sich wie an einer Perlenkette aneinander. Im Thingvellir-Nationalpark treffen die amerikanische und die eurasische Kontinentalplatte aufeinander. Das sorgt für spektakuläre Erdspalten, die Jahr für Jahr ein bisschen wachsen. Nebenan erstreckt sich das Gebiet der Geysire, die meterhohe Fontänen aus Wasser und Dampf in die Luft schießen. Strokkur, das fotogenste Exemplar, dürfen Sie nicht verpassen. Gleiches gilt für den zugefrorenen Wasserfall Gullfoss. Eindrucksvoll ist unser Rundgang durch geothermisch beheizte Gewächshäuser. Hier wird auch im Winter frisches Gemüse angebaut!

Nach einem abendlichen Bad im Thermalwasserbecken Ihres Hotels sind Sie am nächsten Morgen fit für unsere Weiterfahrt entlang der Südküste. Vor Jahrhunderten erstreckte sich die Küstenlinie um einiges weiter im Landesinneren. Davon erzählen heute die prächtigen Wasserfälle Seljalandsfoss und Skogafoss, um die sich zahllose Wikinger-Legenden ranken. Ordentlich Wind um die Nase bläst Ihnen am Kap Dyrholaey. Schwarze Lavastrände und felsige Buchten bestimmen das Bild, die ohrenbetäubende Brandung des Nordatlantiks geht durch Mark und Bein.

Ihr Tagesziel ist Reykjavik, das Sie heute auf einer Stadtrundfahrt ausgiebiger erkunden. Sie werden angesichts der eindrucksvollen Architektur und dem – trotz winterlicher Kälte – urbanen Treiben ordentlich ins Staunen kommen. Am letzten Abend dieser Rundreise besteht die Möglichkeit, bei einer Nordlichter-Bootstour in der Bucht von Reykjavik (fakultativ) gebührenden Abschied von diesem zauberhaften Spektakel zu nehmen. Auf ein Wiedersehen in Island!

Naturschauspiele am Himmel, über und unter der Erde

Sie haben Lust, mit Gleichgesinnten das wohl spannendste Eiland Europas zu entdecken? Und können sich dick eingepackt an Nordlichtern, Geysiren und Wasserfällen kaum satt sehen? Dann erleben Sie Ihren nächsten Winter auf Island!

Im modernen Reisebus geht es sicher und bequem über die Insel aus Feuer und Eis. Ihre sieben Übernachtungen genießen Sie in sorgfältig ausgewählten Hotels mit gehobenem Standard.

 Ihr Reiseverlauf kurz und kompakt:

Tag 1: Ankunft auf dem Flughafen Keflavik – Reykjavik
Übernachtung in Reykjavik

Tag 2: Reykholt mit Deildartunguhver-Quelle – Wasserfälle Hraunfossar und Barnafoss
Übernachtung in Hvammstangi

Tag 3: Mikrobrauerei bei Dalvik – Akureyri – Wasserfall Godafoss
Übernachtung am See Myvatn

Tag 4: See Myvatn – Geothermalgebiet Námaskarð – Naturbad Myvatn
Übernachtung am See Myvatn

Tag 5: Glaumbaer/Skagafjord – Hochebene Holtavðrduheiði
Übernachtung in der Region Hvalfjord

Tag 6: „Goldener Kreis“ (Thingvellir-Nationalpark – Geysir Strokkur – Wasserfall Gullfoss)
Übernachtung in der Region Borgarfjord

Tag 7: Wasserfälle Seljalandsfoss und Skogafoss – Kap Dyrholaey – Reykjavik
Übernachtung in Reykjavik

Tag 8: Transfer zum Flughafen Keflavik – individuelle Heimreise

 

Wussten Sie eigentlich, dass…

…Sie alle News rund um Reisen, die glücklich machen, auch als kostenlosen Newsletter abonnieren können? Darüber hinaus finden Sie uns auch auf Facebook und Instagram.

Die Reise

  • 8 Tage
  • Reisetermine 2019:
    24.02.-03.03.2019
    03.03.-10.03.2019
    10.03.-17.03.2019

  • Reiseveranstalter: IPT Hamburg

Eisige Bucht bei Vik

Eisige Bucht bei Vik

Folgende Leistungen haben wir für Sie eingeschlossen

  • Direktflüge in der Economy-Klasse mit Icelandair ab/bis Berlin, Düsseldorf, München und Frankfurt oder mit WOW-Air ab/bis Berlin und Frankfurt, inkl. Steuern und Gebühren

  • 1 Handgepäck und 1 Freigepäck pro Person

  • Flughafentransfers am An- und Abreisetag

  • Busrundreise laut Programm mit deutschsprachiger Reiseleitung vom 2.-7. Tag (max. 28 Teilnehmer)

  • 7 Übernachtungen in landestypischen Mittelklasse- und Design-Hotels im Zimmer mit Dusche/WC

  • 7x Frühstück, 5x Abendessen (2.–6. Tag)

  • Vortrag zum Thema Nordlichter und geführter Abendspaziergang (wetterabhängig)

  • Brauereiführung mit Bierprobe

  • 1x Eintritt Naturbad Myvatn inkl. Leihhandtuch

  • 1x Museumseintritt

  • Besichtigung Geothermal-Gewächshausanlage

  • Island-Reiseführer pro Zimmer 

Myvatn Naturbad

Myvatn Naturbad

Zusatzleistungen, die wir Ihnen gerne anbieten

  • Anreise mit der Deutschen Bahn zum Startort Ihrer Reise deutschlandweit ab € 115,- p.P. bei einem Flug mit Icelandair

  • Jeder Flug verursacht CO₂. atmosfair betreibt aktiven Klimaschutz mit der Kompensation von Treibhausgasen. Leisten auch Sie Ihren Beitrag? Weitere Infos hier.


Seite drucken