Island Mietwagen Rundreise - Unser Geheimtipp

Island Mietwagen Rundreise - Unser Geheimtipp

Heiße Quelle "Secret Lagoon"
shutterstock/Henry Oude Egberink

Heiße Quelle "Secret Lagoon"

Island auf die authentischste Art

Isländer sind ausgesprochen herzliche Gastgeber. Von ihrem lebensfrohen Naturell können Sie sich auf dieser Island-Rundreise täglich überzeugen. Es werden Ihnen die Türen zu privat geführten Gasthäusern und Hotels geöffnet, in denen Sie sich sofort wie zu Hause fühlen. Gemütlichkeit und persönliche Begegnungen stehen bei dieser 13-Tage-Tour ganz oben. Jede Unterkunft ist umgeben von grandiosen Landschaften: Heiße Quellen, endlose Hochebenen, eisige Gletscher und abenteuerliche Wasserfälle machen die Nordatlantik-Insel zu einem Eldorado für Naturliebhaber.

Frühbucherrabatt 2020:

Bis zum 30.11.2019 erhalten Sie € 100,- Rabatt auf die Buchung einer Reise im Sommer 2020. 

 

Weitere Island-Reisen finden Sie HIER.

80515 Island_Mietwagen_Rundreise_Unser_Geheimtipp

Island

Island Mietwagen Rundreise - Unser Geheimtipp

13-tägige Mietwagen-Rundreise Island: Authentisch und gemütlich - auf Tuchfühlung mit dem echten Island!

  • Speziell ausgewählte Unterkünfte
  • Möglichkeit zur Walsafari
  • Nationalparks Thingvellir und Skaftafell

inkl. Flug, Mietwagen und Unterkunft

ab
€ 1.910,-
13 Tage
€ 100,-
Frühbucher rabatt

Reise anfragen

Termine + Preise

Reiseverlauf

Krafttanken inmitten dampfender Quellen

Island ganz unverfälscht erleben. Das verspricht diese Rundreise, bei der es von Süden beginnend im Uhrzeigersinn einmal um die Insel geht. Sie besuchen die bekannten Naturschauspiele, spüren aber auch echten Geheimtipps nach. Nach Ihrer Landung auf dem Flughafen Keflavik nehmen Sie den Mietwagen in Empfang und steuern gen Hauptstadt. Unweit des Airports lockt die berühmte Blaue Lagune zu einem ersten Entspannungsbad. Angenehme 39 Grad Wassertemperatur erwarten Sie in der Open-Air-Thermalquelle. Ein Segen für die Seele, auch Ihrer Haut tut das mineralhaltige Nass gut.

Am nächsten Morgen können Sie bei einem kleinen Stadtrundgang die charmante Atmosphäre von Reykjavik inhalieren. Die Mini-Metropole mit ihren farbenfrohen Häusern und hoher Kulturdichte weckt auf Anhieb die Sympathien. Anschließend durchfahren Sie den bezaubernden Hvalfjord, um zum Wasserfall Hraunfossar zu gelangen. Schon jetzt sei gesagt: Auf dieser Tour werden Sie weitere Prachtexemplare dieser Gattung zu Gesicht bekommen! Auch in Reykholt lohnt ein Stopp. Der liebenswerte Ort war das Zuhause von Edda-Saga-Autor Snorri Sturluson.

Auf Ihrem Weg Richtung Norden hinterlässt die Deildartunguhver-Quelle mächtig Eindruck, handelt es sich doch um die ergiebigste Heißwasserquelle der Welt.  Spätestens beim Durchqueren der nahezu menschenleeren Hochebene Holtavörduheidi werden Hektik und Stress zu Fremdwörtern. Heutiges Tagesziel ist die Skagafjördur-Region, die als Mekka der isländischen Pferdezucht für Furore sorgt. Einen authentischen Blick in die Vergangenheit erhalten Sie im Freilichtmuseum Glaumbaer, das den Wohn- und Arbeitsalltag der frühen Inselbewohner wieder zum Leben erweckt.

Unvergleichliche Landschaft, wohin das Auge blickt

Nach einer erholsamen Nacht erkunden Sie heute Akureyri, das Zentrum Nordislands. Ein Bummel durch die quirlige Hafenstadt vergeht wie im Flug. Auch die größte Werft der Insel befindet sich hier. Ein Genuss ist der Spaziergang durch den Botanischen Garten. Dank Golfstrom und Erdwärme gedeiht hier eine Pflanzenpracht, bei der Sie sich erstaunt die Augen reiben! Ihr erster Zwischenhalt am fünften Reisetag ist Godafoss, der legendäre „Wasserfall der Götter“. Noch ganz verzückt von diesem Schmuckstück, ist die unberührte Naturlandschaft der Myvatn-Region nicht mehr weit.

Dampfende Erdspalten, bizarre Pseudokrater, erstarrte Lavafelder – nebenan fruchtbare Ebenen mit üppigem Grün: Ausgesprochen kontrastreich präsentiert sich die Kulisse rund um den See Myvatn. Vergessen Sie das Fernglas nicht, die Gegend gilt als Vogelparadies! Überhaupt kommen Tierfreunde heute aus dem Schwärmen nicht heraus. Denn von Husavik aus starten die Wal-Beobachtungstouren auf offener See. Auf traditionellen Eichenholz-Booten gehen Sie auf Tuchfühlung mit den Giganten der Ozeane. Buckel-, Pott- und Zwergwale fühlen sich im Nordmeer pudelwohl. Selbst Blauwale – die mit etwa 30 Metern Länge größten Tiere der Welt – ziehen hier gemächlich ihre Bahnen. Wieder an Land, ist der Anblick des gewaltigen Wasserfalls Dettifoss nicht weniger ergreifend.

Wer keine Lust auf Whale-Watching verspürt, kann auch auf Wandertour gehen und die Felsschlucht Asbyrgi erkunden. Natur pur erwartet Sie auch am nächsten Tag, wenn Sie durch die Weite der Hochebene Mödrudalur steuern. Zu sich selbst finden – das ist in dieser einsamen Mondlandschaft ein Leichtes. Deutlich lebhafter geht es in Egilsstadir zu, dem Wirtschaftszentrum im Osten Islands. Danach durchqueren Sie die waldreichen Ostfjorde, den aus geologischer Sicht ältesten Landstrich der Insel. Durch bis zu 20 Millionen Jahre alte Gesteinswände graben sich hier die Fjorde hindurch.

Schneeweiße Eisberge und pechschwarzer Sand

Atemberaubend – dieses Wort trifft den Ausblick von der Passhöhe Almannaskard auf den Gletscher Vatnajökull am besten. Der Gigant gilt als größter Gletscher Europas und lieh auch dem hiesigen Nationalpark seinen Namen. Für Abenteuerlustige unter Ihnen ist eine Bootsfahrt in die Gletscher-Lagune Jökulsarlon das Nonplusultra. Die Gruppe umrundet bis zu 15 Meter hohe Eisberge, die weit auf den offenen Nordatlantik hinaustreiben. Nach einem Bummel durch das Fischerstädtchen Höfn können Sie alle Eindrücke in Ihrer Unterkunft am Fuße des Vatnajökull in Ruhe sacken lassen.

Schnüren Sie die Wanderschuhe! Kaum eine Gegend ist besser zum Aktivsein per pedes geeignet als der Skaftafell-Nationalpark. Ein lohnendes Ziel ist der von Basaltgestein umringte Wasserfall Svartifoss. Über das Dorf Kirkjubaejarklaustur gelangen Sie mit Ihrem Mietwagen zu ungezähmten Landschaften voller abenteuerlicher Schönheit. Einsame Sandwüsten und schroffe Lavafelder als Relikte vergangener Vulkanausbrüche bestimmen das Bild. Die Südküste rückt näher. Im Örtchen Vik warten Ihre heutigen Gastgeber schon sehnsüchtig auf Ihre Ankunft.

Wie kann ein Morgen schöner beginnen als mit einem entspannten Strandspaziergang? Der von Lava schwarz gefärbte Sandstrand von Reynisfjara bietet einen ungewohnten Anblick. Salzige Meeresluft weht Ihnen am Kap Dyrholaey um die Nase, Tausende Seevögel schnattern um die Wette. Lassen Sie diese Kulisse auf sich wirken und beobachten Sie die farbenprächtigen Papageientaucher bei ihrer Fisch-Jagd! Auf der Weiterfahrt durch das Farmland Südislands lohnt eine Auszeit am Wasserfall Seljalandsfoss. Unglaubliche 65 Meter stürzen sich hier die Wassermassen lautstark in die Tiefe.

Nationalpark-Stille weicht Hauptstadt-Trubel

An Tag 10 Ihrer Rundreise lädt wiederum die einzigartige Natur Islands zu kleinen Wandertouren ein. Im beschaulichen Thjorsa-Tal können Sie Ihre Akkus aufladen. Die Winkingerfarm Stöng entführt in das Zeitalter der unerschrockenen Seefahrer. Im Anschluss machen Sie Bekanntschaft mit dem schönsten Wasserfall des Landes: Gullfoss sucht in mehreren Stufen seinen Weg nach unten. Magisch ist die Atmosphäre im Gebiet der Geysire im Inselsüden. Geysir Strokkur, das „Butterfass“, ist besonders rege. Verlässlich bläst er seine siedend heißen Wasser-Dampf-Fontänen in die Höhe.

Seit dem Jahr 2004 kann sich der Thingvellir-Nationalpark mit dem Weltkulturerbe-Titel der UNESCO schmücken. Denn das spröde Reservat ist nicht nur für Geologen eine Fundgrube, sondern fand auch Eingang in die Geschichtsbücher. Haben Sie gewusst, dass am Althing das weltweit allererste demokratische Parlament gegründet wurde? Den Nationalpark durchziehen mehrere spektakuläre Erdspalten, die Ergebnis plattentektonischer Bewegungen sind. Voller Respekt setzen Sie Ihre Fahrt Richtung Reykjavik fort. Dort verbringen Sie die letzten zwei Nächte Ihrer Rundreise.

Einen ganzen Tag lang können Sie nach Herzenslust Reykjavik erkunden, die nördlichste Hauptstadt der Erde. Parlamentsgebäude, Rathaus und Nationalmuseum beeindrucken mit ihrer Architektur. Im modernen Konzerthaus Harpa – dem neuen Wahrzeichen – und in den Altstadt-Kneipen versprühen die Isländer bis tief in die Nacht ihre Lebenslust. Vom Hafen aus starten Hochseefisch-Touren. Wer es gemütlicher mag: Selbst mitten in der Stadt gelingt Anglern unter Ihnen vielleicht der große Fang. In den Flüssen sind Lachse zuhause! Am letzten Tag geht es wieder westwärts. In Keflavik treten Sie reich an unvergesslichen Begegnungen Ihren Rückflug an.

Auf Tuchfühlung mit dem echten Island

Möchten Sie auch dem wilden Charme der Insel aus Feuer und Eis erliegen? Haben Sie Lust, Land und Leute intensiv kennenzulernen? Dann ist diese exklusive Mietwagen-Rundreise ein Volltreffer!

Ihre zwölf Übernachtungen verbringen Sie in ganz besonderen Unterkünften, die von privater Hand geführt werden. Auch den einen oder anderen Ausflugs-Geheimtipp haben Ihre Gastgeber parat.

&nb

 Island – Unser Geheimtipp:

1. Tag: Ankunft am Flughafen Keflavik – Übernahme Mietwagen – Blaue Lagune
Übernachtung in Reykjavik

2. Tag: Reykjavik – Wasserfall Hraunfossar – Reykholt
Übernachtung in der Region Borgarfjord

3. Tag: Deildartunguhver-Quelle – Hochebene Holtavörduheidi – Glaumbaer
Übernachtung in der Region Skagafjord

4. Tag: Region Skagafjord – Akureyri
Übernachtung bei Akureyri

5. Tag: See Myvatn – Walbeobachtung Husavik ODER Wanderung Asbyrgi– Wasserfall Dettifoss
Übernachtung am See Myvatn

6. Tag: Einöde Mödrudalur – Egilsstadir – Ostfjorde
Übernachtung in der Region Ostfjorde

7. Tag: Vatnajökull-Nationalpark – Gletscherlagune Jökulsarlon – Höfn
Übernachtung am Vatnajökull-Gletscher

8. Tag: Skaftafell-Nationalpark – Kirkjubaejarklaustur – Vik
Übernachtung bei Vik

9. Tag: Reynisfjara – Kap Dyrholaey – Wasserfälle Seljalandsfoss & Skogafoss
Übernachtung in Südisland

10. Tag: Thjorsardalur-Nationalpark – Wasserfall Gullfoss – Geysire
Übernachtung in Südisland

11. Tag: Thingvellir-Nationalpark – Reykjavik
Übernachtung in Reykjavik

12. Tag: Reykjavik
Übernachtung in Reykjavik

13. Tag: Abgabe Mietwagen – Rückflug ab Flughafen Keflavik – Heimreise

 

Wussten Sie eigentlich, dass…

…Sie alle News rund um Reisen, die glücklich machen, auch als kostenlosen Newsletter abonnieren können? Darüber hinaus finden Sie uns auch auf Facebook und Instagram.

Die Reise

  • 13 Tage
  • Tägliche Anreise in der Zeit vom 01.05. bis 30.09.2020

  • Reiseveranstalter: IPT Hamburg

Ausführliche Preistabelle

Island Rundreise Lavastrom Myvatngebiet
Reinhard Pantke

Island Rundreise Lavastrom Myvatngebiet

Folgende Leistungen haben wir für Sie eingeschlossen

  • Direktflüge mit Icelandair oder Germania ab/bis Hamburg, Berlin Tegel, Düsseldorf, Bremen, Dresden, Nürnberg
  • Direktflüge mit Icelandair ab/bis Frankfurt, München + € 70,-
  • Jeweils 1 Handgepäck- & 1 Freigepäckstück pro Person
  • 12 Tage Mietwagen der entsprechenden Kategorie inkl. unbegrenzte km, CDW-Versicherung, 24% isländische Mehrwertsteuer
  • Flughafenannahmegebühr und Navigationsgerät
  • 12 Übernachtungen inkl. Frühstück im DZ mit Du/WC in landestypischen Unterkünften
  • Island-Atlas und detaillierte Routenplanung
  • Straßenkarte mit eingezeichneten Unterkünften
Island Papageientaucher
Reinhard Pantke

Island Papageientaucher

Zusatzleistungen, die wir Ihnen gerne anbieten

  • Jeder Flug verursacht CO₂. atmosfair betreibt aktiven Klimaschutz mit der Kompensation von Treibhausgasen. Leisten auch Sie Ihren Beitrag? Weitere Infos hier.

Wichtige Informationen

  • Bei 3 Personen erfolgen die Übernachtungen im Doppelzimmer mit Zustellbett!
  • Der Kinderfestpreis gilt bis 11 Jahre und Übernachtung mit Zustellbett im Doppelzimmer 

Mietwagenkategorien

Zur besseren Übersicht bieten wir Ihnen Mietwagenrundreisen in vier verschiedenen Kategorien an:

Kategorie Z entspricht VW Up,
Kategorie B entspricht VW Golf, 
Kategorie N entspricht Skoda Octavia Kombi und
Kategorie FG entspricht Dacia Duster 4x4. 

Darüber hinaus können wir Ihnen auf Anfrage auch gerne Preise in anderen Kategorien nennen. Die ausgeschriebenen Modelle verstehen sich als Typenbeispiele für die Größe der Fahrzeuge und können variieren.


Seite drucken