Island Winter Gruppenreise - Faszination Island

Island Winter Gruppenreise - Faszination Island

Islands Küste
Reinhard Pantke

Islands Küste

Packende Duelle zwischen Feuer und Eis

Schneeweiße Hochebenen, zugefrorene Wasserfälle, heiße Quellen: Im Winter präsentiert sich die ursprüngliche Natur Islands besonders kontrastreich. In angenehmer Gruppengröße entdecken Sie auf dieser Elf-Tage-Busrundreise die Höhepunkte des famosen Eilands ganz ohne großen Trubel. Entlang der klassischen Ringstraßen-Route bestaunen wir brodelnde Geysire, Europas größten Gletscher und die überschäumende Lebenslust der Hauptstädter. Ein explosiver Mix aus Abenteuer und Entspannung wartet auf Sie! Warm ums Herz wird Ihnen dabei auf jeden Fall.

 

Glück kommt selten allein...

  • Rund um Island: Bei Ihrer Fahrt über die Ringstraße entdecken Sie die isländische Vielfalt und erleben die landschaftlichen Highlights – von Geysiren über Hochebenen bis zu Gletscherlagunen
  • Flexibilität: Da das Winterwetter nicht planbar ist, werden Ihre Aktivitäten und Erlebnisse direkt vor Ort von Ihrem Reiseleiter koordiniert und gegebenenfalls angepasst, so entgeht Ihnen nichts 
  • Gemeinsam und individuell: Neben Unternehmungen mit Ihrer Gruppe, bleibt Ihnen auch genug Zeit zur freien Verfügung und für eigene Erkundungen

 

Reisetermin 2019:

Der Winter 2018/2019 ist ausgebucht. Reisetermine für den Winter 2019/2020 finden Sie in Kürze an dieser Stelle. 

Weitere Island-Reisen finden Sie HIER.

994_Winterreise_Island_Faszination Island

Island

Island Winter Gruppenreise - Faszination Island

Das macht diese Reise so besonders:

  • Umrundung der Insel auf der Ringstraße 
  • Heiße Quellen & abenteuerliche Landschaften
  • Skaftafell Nationalpark & Myvatn Gebiet

inkl. Flug, Unterkunft und Ausflügen

ab
€ 2.575,-
11 Tage

Reise anfragen

Reiseverlauf

Wasserfälle im winterlichen Gewand

Wo der Winter noch ein richtiger Winter ist, krachen Naturgewalten aufeinander, wie sie gegensätzlicher kaum sein könnten. Diese einzigartige Aura Islands spüren Sie bereits beim Transfer vom Flughafen nach Reykjavik. Nach dem Premieren-Abend in der Hauptstadt begrüßt Sie am nächsten Morgen Ihre Reiseleitung. Allerbeste Gelegenheit, auch die Gruppenmitglieder näher kennenzulernen! Dann geht es los gen Süden. Der Thingvellir-Nationalpark ist nicht nur geologisch gesehen eine Fundgrube. Mit der Gründung des weltweit ersten demokratischen Parlaments wurde hier auch Geschichte geschrieben, die der UNESCO den Weltkulturerbe-Titel wert war.

Lautes Zischen und Fauchen dominiert die Kulisse im Geothermalgebiet Haukadalur. Ein Geysir reiht sich hier an den anderen, Strokkur ist der aktivste. Ein ebenso begnadetes Fotomotiv wartet mit dem gefrorenen Wasserfall Gullfoss auf Sie, der als schönstes Exemplar Islands gilt. Diese Tour beschert Ihnen weitere Prachtstücke dieser Gattung: Die Wasserfälle Seljalandsvoss und Skogafoss – der stattliche 60 Meter Höhe erreicht – bilden bei Frost atemberaubende Eisskulpturen. Genießen Sie diesen Anblick in vollen Zügen! Vorbei am Gletscher Myrdalsjökull wartet mit den schwarzen Sandstränden an der südlichsten Inselspitze ein fantastisches Panorama. Der Strandspaziergang am Kap Dyrholaey ist Balsam für die Seele.

Besinnliche Momente in ungezähmter Natur

Entlang der Ringstraße fahren Sie quer durch den Skaftafell-Nationalpark, der zu einer kleinen Wanderung an frischer Luft einlädt. Der größte Gletscher Europas erwartet anschließend Ihre Audienz. Auf über 8000 Quadratkilometern erstreckt sich der Vatnajökull und bietet eine grandiose Kulisse. Fasziniert sein werden Sie auch von der Gletscherlagune Jökulsarlon. Eisberge des kalbenden Gletschers, manche davon 15 Meter hoch, treiben von hier aus gemächlich auf den Nordatlantik hinaus. Lassen Sie diese spektakuläre Szenerie in Ruhe auf sich wirken, Sie haben genug Zeit dafür.

Im Fischerort Höfn starten Sie am fünften Reisetag zu einer entspannten Fahrt durch die wildromantische Küstenlandschaft der Ostfjorde, geologisch gesehen der älteste Landstrich der Insel. Aus den tief eingeschnittenen Fjord-Tälern ragen bis zu 20 Millionen Jahre alte Gesteinswände empor. Die ganz in weiß gehüllte Gegend ist bestens zum Abschalten geeignet. In Egilsstadir treffen Sie auf überaus gelassene Isländer. Am nächsten Vormittag durchqueren Sie die endlose Hochebene Mödrudalur, die eher einer Mondlandschaft gleicht. Ziel ist die nördliche Region Myvatn.

Bizarr präsentiert sich die Szenerie rund um den berühmten See Myvatn, den Sie zwei Tage lang ausgiebig erkunden. Das Geothermalgebiet Namaskard offenbart sich als Schauplatz vulkanischer Aktivitäten. Pseudokrater, dampfende Quellen, erstarrte Lava und brodelnde Schlammtöpfe sind beeindruckende Zeichen aus den unruhigen Tiefen der Erde. Schwefelgeruch kriecht in Ihre Nase. Zur Ruhe kommen Sie bei einem erholsamen Bad im Myvatn Nature Bath. Beim Relaxen unter freiem Himmel im wohltuend warmen Nass ist von der Winterkälte nichts zu spüren.

Entschleunigung und pulsierendes Stadtleben

Auf Ihrer Weiterfahrt nach Akureyri – im Zentrum Nordislands unternehmen Sie später noch einen Stadtbummel – kommen Sie nicht umhin, am „Wasserfall der Götter“ einen Zwischenhalt einzulegen. Der von Sagen umrankte Godafoss bietet Ihnen prächtige Fotomotive. Das größte Glück der Erde liegt auf dem Rücken der Pferde: Dieses uralte Sprichwort ist in der Region Skagafjord mit Händen zu greifen, denn sie gilt als Mekka der isländischen Pferdezucht. Der Anblick der edlen Vierbeiner in der winterlich-kargen Landschaft wird Ihnen lange Zeit in Erinnerung bleiben!

Sie haben den Westen der Insel erreicht. Zunächst steht im Landnahmemuseum in Borgames eine spannende Reise in die Vergangenheit auf dem Programm – in eine Zeit, in der die ersten Siedler versuchten, auf dem unwirtlichen Eiland Fuß zu fassen. Anschließend bestaunen Sie mit Deildartunguhver die größte Heißwasserquelle der Welt, die dem Ruf der Feuerinsel alle Ehre macht. Nahe Reykholt fand der bekannte Edda-Dichter Snorri Sturlusson seinen Lieblingsort zum Altwerden. Hier scheinen die Uhren langsamer zu ticken als anderswo. Gleich um die Ecke bahnen sich die Wasserfälle Hraunfossar und Barnafoss ihren spektakulären Weg in die Tiefe.

Am Nachmittag erreichen SIe schließlich die Hauptstadt Reykjavik. Quicklebendig und kulturell äußerst vielfältig präsentiert sich die Mini-Metropole, die Sie bei einer Stadtrundfahrt näher in Augenschein nehmen. Den vorletzten Tag haben Sie ganz für sich. Wie wäre es mit einem Bummel am Hafen? Einem Besuch im hypermodernen Konzerthaus Harpa? Oder dem Dinner in einem der zig Altstadt-Restaurants, in denen die herzerwärmende Lebensfreude der Isländer hautnah zu spüren ist? Nach einer letzten Nacht in Reykjavik heißt es Abschied nehmen – von einer Insel, die fasziniert.

Rund um Island in elf Tagen

Sie sind in Ihrem Element, wenn Feuer, Wasser und Eis spektakuläre Duelle austragen? Sie wollen die Highlights der Insel ohne großen Menschenandrang auf sich wirken lassen? Diese spannende Winterreise durch Island bietet dafür den perfekten Rahmen! Ihre zehn Übernachtungen verbringen Sie in sorgfältig ausgesuchten Unterkünften.

Ihr Reise-Verlauf kurz und kompakt:

Tag 1: Ankunft am Flughafen Keflavik – Reykjavik
Übernachtung in Reykjavik

Tag 2: Thingvellir-Nationalpark – Geysirgebiet Haukadalur – Wasserfall Gullfoss
Übernachtung in Südisland

Tag 3: Wasserfälle Seljalandsfoss & Skogafoss – Myrdalsjökull – Kap Dyrholaey
Übernachtung in Kirkjubaejarklaustur

Tag 4: Skaftafell-Nationalpark – Vatnajökull – Gletscherlagune Jökulsarlon
Übernachtung in der Region Vatnajökull

Tag 5: Höfn – Ostfjorde – Egilsstadir
Übernachtung in der Region Egilsstadir

Tag 6: Hochebene Mödrudalur – See Myvatn – Geothermalgebiet Namaskard
Übernachtung in Nordisland

Tag 7: See Myvatn – Myvatn Nature Bath
Übernachtung in Nordisland

Tag 8: Wasserfall Godafoss – Akureyri – Skagafjord
Übernachtung in Westisland

Tag 9: Borgames – Deildartunguhver-Quelle – Wasserfälle Hraunfossar & Barnafoss – Reykjavik
Übernachtung in Reykjavik

Tag 10: Reykjavik (zur freien Verfügung)
Übernachtung in Reykjavik

Tag 11: Rückflug ab Flughafen Keflavik – Heimreise

 

Wussten Sie eigentlich, dass…

…Sie alle News rund um Reisen, die glücklich machen, auch als kostenlosen Newsletter abonnieren können? Darüber hinaus finden Sie uns auch auf Facebook und Instagram.

Die Reise

  • 11 Tage
  • Reisetermin 2019:

    Der Winter 2018/2019 ist ausgebucht. Reisetermine für den Winter 2019/2020 finden Sie in Kürze an dieser Stelle. 

  • Reiseveranstalter: IPT Hamburg
Gullfoss bei strahlendem Winterwetter
shutterstock/ Bahadir Yeniceri

Gullfoss bei strahlendem Winterwetter

Folgende Leistungen haben wir für Sie eingeschlossen

  • Direktflüge in der Economy-Klasse mit Icelandair ab/bis Berlin, Düsseldorf, München und Frankfurt oder mit WOW-Air ab/bis Berlin und Frankfurt, inkl. Steuern und Gebühren
  • 1 Handgepäck und 1 Freigepäck pro Person
  • Flughafentransfers in Island
  • Busrundreise laut Programm mit deutschsprachiger Reiseleitung (2.-­9. Tag, min. 10 und max. 28 Teilnehmer)
  • 10 Übernachtungen in landestypischen Mittelklasse­hotels im Zimmer mit Du/WC
  • 10x Frühstück, 7x Abendessen (2.–8. Tag)
  • 2x Museumseintritt
  • 1 x Eintritt Myvatn Nature Bath
  • 1 Reiseführer pro Zimmer
Nordlicht am Jökursarlon Gletscher
shutterstock/ SurangaSL

Nordlicht am Jökursarlon Gletscher

Zusatzleistungen, die wir Ihnen gerne anbieten

  • Anreise mit der Deutschen Bahn zum Startort Ihrer Reise deutschlandweit ab € 105,- p.P. bei einem Flug mit Icelandair
  • Jeder Flug verursacht CO₂. atmosfair betreibt aktiven Klimaschutz mit der Kompensation von Treibhausgasen. Leisten auch Sie Ihren Beitrag? Weitere Infos hier.

Seite drucken